Thema: Marken, Stempel und Belege zum Tag der Arbeit - 1. Mai
10Parale Am: 24.06.2019 14:43:01 Gelesen: 325# 7@  
@ duphil [#6]

Nach dem Krieg, das berichtet mir meine noch lebende Mutter ständig, waren die Leute froh, dass es endlich wieder Frieden gab und Völkerverständigung war plötzlich ein Wort mit Inhalt.

Dabei hatten gerade die Nationalsozialisten den 1. Mai 1933 zum Nationalfeiertag in Deutschland erhoben, allerdings unter dem Label "Tag der nationalen Arbeit". In der Weimarer Republik, genauer gesagt im Jahr 1919, war der 1. Mai auf Drängen von demokratischen Parteien schon einmal zum Feiertag erklärt worden, allerdings nur in diesem Jahr.

Dass am 2. Mai 1933 schon das Vermögen der Gewerkschaften konfisziert wurde, spielte da wohl keine Rolle.

Nach Beendigung des 2. Weltkrieges wurde der 1. Mai als Nationalfeiertag vom Alliierten Kontrollrat bestätigt.

Meine kleine württembergische Ganzsache wurde am 01. Mai 1890 in Biberach an der Riss entwertet und dokumentiert auf ihre Weise, dass der württembergische Postbeamte an diesem Tag seinen Dienst verrichten musste.

Liebe Grüße

10Parale


 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/627
https://www.philaseiten.de/beitrag/206129