Thema: Rumänien: Marken echt oder falsch ?
Heinz 7 Am: 02.07.2019 12:02:25 Gelesen: 77815# 166@  
@ SH-Sammler [#154]
@ SH-Sammler [#165]

Ja, Hanspeter, das stimmt uns schon nachdenklich.

Ich habe in den letzten Tagen im Netz jede Michel Nr. 11-19 (Originalmarke) gefälscht gefunden!

Anbei ein Beispiel einer etwas "traurig" herausgekommenen Fälschung der (Original-) Nummer 16:



Diese wird zu einem Fixpreis von Euro 15.00 angeboten.

Ich empfehle klar, diesen Preis NICHT zu zahlen, wenn auch der Betrag noch nicht schlimm weh tut. Aber wir wollen die Massen von Fälschungen ja nicht noch belohnen.

Rumänien als Sammelgebiet war früh schon sehr beliebt und wurde darum schon sehr früh sehr ausgiebig gefälscht. Doch seit vielen Jahrzehnten sind alle diese Fälschungen bekannt und mit Bildern dokumentiert. Es lohnt sich sehr, diese Fälschungen zu betrachten. Das Hirn speichert das dann ab. Sehr oft erkenne ich eine Fälschung sofort, weiss aber nicht, warum (im Detail). Mein Hirn hat zum Glück "das Original" abgespeichert "auf der Festplatte" und weiss beim Auftauchen einer Fälschung sofort: "da stimmt etwas nicht!".

Auch DARUM lohnt es sich immer, z.B. an Ausstellungen gute Sammlungen zu studieren und in den massgebenden Büchern die Originale gut kennen zu lernen.

Heinz
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/1514
https://www.philaseiten.de/beitrag/206619