Thema: Berlin: Portobestimmung von Belegen
padibo Am: 15.08.2019 14:53:16 Gelesen: 427# 31@  
Hallo Henry,

vielen Dank für die Mühe.

Ich habe hier noch einen Beleg, wo ich nicht klarkomme, vielleicht kannst Du mir auch hier weiterhelfen?



Brief im Fernverkehr lt. Stollberger Fibel bis 100 g = 50 Pfg, Einschreibegebühr 80 Pfg, Versicherungsgebühr bis 500,00 DM = 100 Pfg. Jede weitere 500,00 DM = 80 Pfg da komme ich auf 630 Pfg. Auf dem Brief sind jedoch: 5 x große Bauwerke Berlin a 130 Pfg = insges. 650 Pfg, also 20 Pfg zu viel, oder?

Auf eine Aufklärung freue ich mich.

Viele Grüße
Dietmar
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/4309
https://www.philaseiten.de/beitrag/209271