Thema: Nachgebühr bei Portopflichtigen Dienstsachen
London-Dieter Am: 19.08.2019 04:14:01 Gelesen: 433# 3@  
@ ligneN [#2]

Vielen Dank für die umfangreichen Informationen. Für mich bleibt es weiterhin ein Rätsel.

Das schöne ist, das nach so vielen Jahren immer wieder etwas aus schlummernden Nachlässen auftaucht und Kopfzerbrechen bereitet.

Nette Episode zur obigen Absenderangabe:

Nachdem ich den obigen Text geschrieben hatte, fiel mir erst später ein dass ich Anfang der 1970er Jahre mal in der Deutschen Botschaft in Paris war. Ob es die gleiche Anschrift wie beim obigen Absender war, weiss ich nicht mehr.

Man hatte mir auf dem damals neuen Flughafen Charles DeGaulle den Geldbeutel mit samt Personalausweis gestohlen. Nachdem Interpol mich unter das Mikroskop gelegt hatte, stellte mir die Botschaft einen Ersatzausweis aus und stattete mich mit 100 DM aus, rückzahlbar innerhalb 4 Wochen. Die Fahrt mit dem Taxi zur Botschaft hatte ich mit den letzten verbliebenen Zigaretten bezahlt - der Taxler war echt cool drauf - heute wohl ein Ding der Unmöglichkeit.
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/13145
https://www.philaseiten.de/beitrag/209551