Thema: Die Philastempel Datenbank - Dokumentation und Auswertung
EdgarR Am: 27.08.2019 23:50:04 Gelesen: 137302# 1114@  
@ volkimal [#1110] & [#1111] bis [#1113]

Stempeldatum = dasjenige Datum, das im Stempelbild zu sehen bzw. zu lesen ist.

Wir sollten es hier ganz genauso machen wie wir es beim Ortsnamen handhaben: an erster Stelle steht das exakt genau so wie im Stempelbild zu lesen. (Exakt genau so, allerdings immer in der Reihenfolge dd mm jjjj, auch wenn z.B. Briten oder Amerikaner das "anders rum" schreiben!)

Da wir beim Stempeldatum nicht wie beim Ortsnamen, gleich im selben Feld dahinter den oder die anderen (beispielsweise heute gültigen) Ortsnamen beifügen können müssen wir eben hilfsweise die Umrechnung in unser gewohntes gregorianisches Datum unter "Anmerkungen" beigeben.

Ich weiß dass die Datusangabe bei Stempeln aus Japan eine vertrackte ist, mal mit gregorianischem Kalender, mal die Jahreszählung nach Regierungsjahrenb des jeweiligen Tenno. In diesem Spezialfall würde ich vorschlagen - weil mir auch nichts gescheiteres (also systematisches) einfällt bei der Schreibweise mit Regierungsjahren nur Tag und Monat im "Stempeldatum" anzugeben und die Umrechnung unter Anmerkungen explizit hinzubuchstabieren.

Ich darf darauf hinweisen, dass es auch andere Stempel zwar mit Datum - aber nicht mit vollstängiem Tag-Monat-Jahr-Datum - in der Datenbank gibt.

Phile Grüße EdgarR
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/3426
https://www.philaseiten.de/beitrag/210139