Thema: (?) (6/7) Deutsches Reich: Rückschein für Einschreiben
London-Dieter Am: 12.09.2019 19:25:55 Gelesen: 1143# 7@  
Zum Thema der Einschreiben Rückscheine habe ich auch einen Beleg beizusteuern.

1871 von Mannheim zurück an den Absender in Siglingen (bei Heilbronn) - aber als Einschreiben?

Aufgabeort des Rückscheins ist Mannheim am 13.6.1891 ersichtlich vom Stempel. Dazu der Einschreibezettel vom Postamt 1a.

Als Ankunftstempel dann Heilbronn am Neckar den 14. JUN. 1891 mit dem weiteren Ankunftstempel von Siglingen ebenfalls am 14.6.1891.

Also ist meiner Meinung nach der Rückschein zum ehemaligen Absender als Einschreiben gesandt worden. Auch fiel mir auf, dass der Rückschein eine eigene Nummer hat. Sie auf dem scan der Rückseite oben links auf dem Formularvordruck eingetragen.

Als Empfänger in Mannheim hat "für J. Hagemüller Frau Hagemüller" per Unterschrift den Empfang bestätigt.

Hat jemand einen ähnlichen Beleg?


 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/6841
https://www.philaseiten.de/beitrag/211058