Thema: Vorsicht: Stempel in Privathand
umdhlebe Am: 01.11.2019 13:42:20 Gelesen: 3063# 88@  
@ Lutwinus [#87]

Auf welchen Kanälen vereinzelte Stempelgeräte dann auf dem Sammler - bzw. Fälschermarkt auftauchen wissen die Götter.

Naja, wenn wir ehrlich sind, gerieten viele der heißbegehrten Raritäten in Katalogen (nicht ausgegebene Marken, geschnittene, verzähnte oder misslungene Drucke und Überdrucke, postfrische Ausgaben kollabierter Länder/ Postausgabe-Institutionen) auf diesem "göttlichen" Wege auf den Sammlermarkt, denn rechtlich hätte die Verpflichtung zu ihrer sorgfältigen Vernichtung bestanden.

Zum Thema Falschstempel auf PhilaStempel.de:

Gibt es eine Möglichkeit, diese systematisch zu suchen?

Wäre es möglich, eine solche Kategorie leicht sichtbar anzulegen, vielleicht mit der Unterscheidung "gesicherte" und "vermutete" Falschstempel?

Eigentlich wäre das mal eine wirklich sinnvolle Serviceaufgabe für den BDPh, am besten international koordiniert: Sammlerschutz durch ein gut gepflegtes Verzeichnis aller bekannten Falschstempel und Makulaturen. Wenn man das Mitgliedern zur Verfügung stellte, gäbe es auch einen zusätzlichen Anreiz zum Beitritt.
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/3383
https://www.philaseiten.de/beitrag/214144