Thema: Deutsche Post: Matrixcode bald auf allen Marken ?
funnystamp Am: 18.11.2019 18:49:27 Gelesen: 1648# 1@  
Die breite Diskussion bezüglich des Matrixcodes auf den Marken des Pilotversuchs mit den selbstklebenden Automatenmarken wird wohl um eine Dimension erweitert.

Ganz neu kann man unter http://www.philatelieumfrage.de an einer Umfrage, die im Auftrag der Deutschen Post durchgeführt wird, seine Meinung zu möglichen Markenkonfektionen (dort wird ausdrücklich von Postwertzeichen gesprochen) abgeben. Es stehen dabei verschiedene Variablen zur Wahl. Klassische Marken ohne Matrixcode, mit Code (hier gibt es zwei Varianten), Entwertung mit schwarzer oder rötlicher Farbe, sowie nass- und selbstklebende Ausgaben.

Ganz offensichtlich wird hier nach einem Stimmungsbild unter Sammlern gefragt. Offen bleibt die Frage, ob es sich hierbei um auch um reguläre Ausgaben oder nur um sog. Marken individuell handelt.

Mit philatelistischem Augenzwinkern
Hermann


[Redaktionell ergänzt:

Sehr geehrte Teilnehmerinnen, sehr geehrte Teilnehmer,

in der nachfolgenden Umfrage möchten wir Ihre Meinung zu möglichen Ausprägungen von Postwertzeichen erfahren. Wir möchten verstehen, wie unter anderem die Gestaltung von Dauer- und Sonderpostwertzeichen die Attraktivität aus Sammlersicht beeinflusst. Bitte beachten Sie, dass die in der Umfrage gezeigten Abbildungen lediglich mögliche Handlungsspielräume aufzeigen und keineswegs finale Darstellungen für zukünftige Postwertzeichen oder Stempel sind.

Die Befragung und Auswertung wird von Prof. Dr. Christian Schlereth von der WHU - Otto Beisheim School of Management im Auftrag der Deutschen Post AG durchgeführt. Die Umfrage findet bis einschließlich 24.11.2019 statt und wird 5 bis 10 Minuten in Anspruch nehmen. Ihre Antworten werden ausschließlich in anonymisierter Form mit der Deutschen Post AG geteilt. Sie sind Ihnen als Person nicht zuordenbar.

Als Dankeschön verlosen wir unter allen Teilnehmern 3× 1 exklusive Zusammenstellung der Postwertzeichen 2019 (Silberling, nicht im Verkauf erhältlich) und 10× 1 Briefmarken-Wandkalender für das Jahr 2020. Für das Gewinnspiel werden Sie am Ende der Umfrage nach Ihrer E-Mailadresse gefragt. Ihre Angabe ist freiwillig und wird separat und losgelöst von Ihren Antworten gespeichert, sodass eine Zusammenführung nicht möglich ist. Ihre E-Mailadresse wird ausschließlich im Falle des Gewinns zur Benachrichtigung an die Deutsche Post AG weitergegeben und ansonsten gelöscht. Sollten Sie Ihre E-Mail-Adresse nicht angeben, können Sie dennoch an der Umfrage teilnehmen, Sie werden jedoch nicht bei der Verlosung berücksichtigt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Prof. Dr. Christian Schlereth]
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/13471
https://www.philaseiten.de/beitrag/215559