Thema: Gemälde von Albrecht Dürer
wajdz Am: 19.11.2019 17:57:42 Gelesen: 532# 3@  
Das Selbstbildnis stammt aus dem Jahre 1498 (Prado Madrid). Noch schaut Dürer den Betrachter an. Sein Fokus liegt auf der diesseitigen Welt, die man auch noch durch die Fensteröffnung als weite, saftige Landschaft sehen kann.

Jemen • Arabische Republik MiNr 894, 02.05.1969



Aber schon zwei Jahre später malt Dürer ein weiteres Selbstbildnis, das ein grundlegend neues Selbstverständnis an den Tag legt.



Ungarn MiNr 3328A, 08.01.1979-01-08

Auf diesem Selbstporträt aus dem Jahre 1500 (Alte Pinakothek, München) geht der Blick Dürers haarscharf am Betrachter vorbei. Es ist nicht mehr der Blick, der die äußere Welt beobachtet, er ist nun nach innen gekehrt. Die Hand, die vordergründig die Weichheit des Pelzes ertastet, ist auf den zweiten Blick auf sich selbst gerichtet.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/13433
https://www.philaseiten.de/beitrag/215631