Thema: Arbeitsgemeinschaften: Wie können Auflösungen verhindert werden ?
Altmerker Am: 29.12.2019 18:41:17 Gelesen: 5675# 33@  
@ DL8AAM [#32]

Diese Eigenbrödlerei einiger "Forscher" und ARGE konnte ich noch nie verstehen.

Ich auch nicht!

Wer meint, in der eigenen Suppe schwimmen zu müssen oder zu können, der soll das tun. Dass das klappt, dafür gibt es sogar zahlreiche Beispiele im BDPh. Nur ob das nachhaltig ist, bezweifele ich, denn wenn die Gurus mal die Feder gelegt haben, sieht es bitter aus.

Was verheerender ist, sind die Selbstdarsteller. Notfalls übernehmen die mal einen Beitrag, der aus der Forschung anderer Motivgruppen und ARGEn stammt, aber müssen ihn erst einmal verschlimmbessern, um wenigstens ihr Kürzel mit unter den Text setzen zu können. Aber wer den Namen Pulitzer buchstabieren kann, schreibt noch lange nicht wie der amerikanische Kollege.

Ich muss gestehen, ich verstehe meine Motivgruppe als eine Andockstation eines Phila-Netzwerkes. Gerade weil sich Papier&Druck eben durch viele Themen zieht. Die Erfahrungen sind vorwiegend positiv, aber es gibt ARGEn, die angebotene digitale Text-Zusendungen schlichtweg ablehnen, weil sie schon genug Druckerzeugnisse rumstehen haben.

Agrarphilatelie sieht Texte über Fleischerzeitung, Molkerei-Papier etc. als willkommene Bereicherung, die Essener ARGE Ruhr mit "Wertzeichen" ist ein kommunikativer Partner, mit dem man gerne arbeitet. Dazu kommen die Technik-Spezialisten, selbst die Danziger haben uns schon den Nachdruck erlaubt. Uns gelang, dass wir zwischen R-Zettel-Sammler und unserem Presse-Zweig der Motivgruppe einen tollen Beitragsbogen schlagen konnten. Der "Zeitungstransport in der Straßenbahn" in unserem SWK-Heft wurde plötzlich für die Bahner interessant.

Doch das Ausgangsthema hieß Auflösen. Ist das für uns Sammler bei rund 170 (?) ARGEn und Gruppen so schlimm? Nur für die staubtrockenen Statistiker. Denn man kann sich ja, wenn sich neue Knoten in Netze bilden, in neuer Konstellation zusammenschließen. Das weitet den Blick und macht Sinn!

Meint
Uwe
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/6769
https://www.philaseiten.de/beitrag/219158