Thema: Papier für Alben / Seiten
Silesia-Archiv Am: 25.02.2020 15:20:24 Gelesen: 281# 5@  
Liebe Sammlerfreunde,

diese Frage: "Was nehme ich für Papier?" habe ich mir vor über 40 Jahren für meine Hausgebrauch-Sammlung nicht gestellt, ich besorgte mir im Schreibwarengeschäft zuerst Karteikarten in weiß, unliniert, Format DIN A 4. Kurz darauf, als es dann Kopierläden gab, kaufte ich mir, was ich bis heute mache, im Handel oder im Kopierladen weißen Karton, ebenso im Format DIN A 4, das ist dann erheblich etwas günstiger. Bis heute stelle ich mit diesem Papier keine Probleme fest.

Ich jage dann das Papier bzw. den Karton durch den Kopierer und lasse einen dünnen schwarzen Rand, also eine Umrandung darauf drucken, das sieht einfach optisch besser aus. Dann besorge ich mir weichmacherfreie Klarsichthüllen, ebenso in DIN A 4 und stecke so zwei gestaltete Blätter in eine Hülle (Vorder- und Rückseite), dann ab ins Album und fertig. Ohne Schleichwerbung, es gibt Firmen die DIN A4- 4-Ringordner anbieten.

Aufpassen muss man selbstklebenden Verschlüssen von Briefumschlägen, die sollte man entfernen und wie schon erwähnt auf weichmacherfreie Klarsichthüllen achten!

Viel Erfolg!

Beste Sammlergrüße
Michael
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/13932
https://www.philaseiten.de/beitrag/224329