Thema: Grosse Briefmarken Sammlung 1850-1890 soll verkauft werden - aber wie ?
bovi11 Am: 26.02.2020 21:42:30 Gelesen: 652# 8@  
@ Atzinator [#5]

Na ja, ich habe das so verstanden, dass die Prüfung einer Marke immer einen gewissen % vom Wert kostet, ob echt oder nicht. Und da bezahle ich mich ja dumm und dämlich wenn alle gefälscht sein sollten. :)

https://www.bpp.de/ueber-uns/pruefordnung/#Anspruch

hier: Punkt 10.3

Na ja, das mit dem ziegelrot ist mir nur aufgefallen, weil bei stampworld.com die Marke für 100 € definitiv nicht so aussah wie die im Buch, sondern die daneben für 5.000 € sah aus wie die im Buch.

Leider funktioniert eine Farbbestimmung so nicht. Bei vielen Marken (Beispiel Germania Nr. 86) geht eine Farbbestimmung ohne Erfahrung und umfangreiches Vergleichmaterial gar nicht - Werte: Von Centbereich bis in den hohen vierstelligen Bereich.
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/13938
https://www.philaseiten.de/beitrag/224449