Thema: (?) (7) Marken bestimmen: Schweden
Basalt44 Am: 01.03.2020 18:54:10 Gelesen: 16457# 30@  
@ besso [#29]

Hallo Besso,

die langen Linien an den Marken sind mit Druckfarbe ausgefüllte Lötstellen der Druckplatten. Du musst Dir das so vorstellen: Um zu drucken benötigt man eine Druckplatte auf der die zu druckenden Briefmarken graviert werden.

Ist die Platte fertiggestellt, folgt die gleiche Arbeit noch einmal, denn zum Drucken benötigt man zwei Platten, von denen jede halbkreisförmig gebogen werden muß, damit sie zusammen einen Zylinder bilden. Die Stellen, an denen die Platten verlötet wurden, markieren sich und hinterlassen auf dem fertigen Druck links oder rechts neben der Marke einen mehr oder weniger dicken Strich in der Markenfarbe.

Solche Lötstellen oder Plattennähte gibt es also auf jeder Markenrolle nach der 17. Marke. Die Zahlen auf der Rückseite der Marken dienen zur Abrechnung für die Post. Diese Zahlen kannst Du auch noch bei den heutigen schwedischen Briefmarken finden. Aber Achtung, sie sind auf der Gummierung angebracht und beim Abweichen gehen sie verloren.
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/1883
https://www.philaseiten.de/beitrag/224776