Thema: Ganzsachen bestimmen: Schweiz
SH-Sammler Am: 14.03.2020 04:56:32 Gelesen: 6895# 68@  
@ 10Parale [#67]

Hallo Parale,

zu Deinem Ganzsachenumschlag kann ich Dir folgende Informationen geben:

Es gab 2 Umschlaggrössen, die kleinen und die grossen Tüblibriefe. Die Masse entnimmst Du bitte den nachstehenden Abbildungen.

,

Zum genaueren Bestimmen der Ganzsache wäre es hilfreich, das Wasserzeichen zu erwähnen. Ist es eine Taube, ein schräges Band oder ein Kreuz mit 4 Zahlen?
Siehe dazu den Beitrag [#47] in diesem Thema.

Die “offiziellen” Privatganzsachen mit Firmenzudrucken wurden erst ab 1907 ermöglicht.

Frühere Umschläge mit Firmenaufdruck waren sog. Lithographien. Sie sind sehr selten und werden teuer bezahlt. Es gab nur wenige Firmen / Namen, die Firma Henri Fierz ist dabei nicht erwähnt.
Sie sehen so aus:



Viele Grüsse

SH-Sammler
Hanspeter
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/2678
https://www.philaseiten.de/beitrag/226091