Thema: Verfärbung von Marken durch Folienaufbewahrung
Peter Feuser Am: 06.04.2020 19:32:49 Gelesen: 2791# 14@  
Auch in Hart-PVC-Folien befinden sich zwangsläufig Weichmacher (bis zu 1,5 % Ölsäure-Ester o.ä.). Die Zusicherungen der Zubehörhersteller, dass die Folien keine Weichmacher enthalten, sind unzutreffend und verbrauchertäuschend.

Es gibt deutliche Anhaltspunkte dafür, dass diese Weichmacher verantwortlich sind für verschiedene Schäden an modernen Marken, z.B. Verlust der Fluoreszenz oder Veränderungen im Druckbild u.a. bei Ausgaben, die mit Gold- oder Silberdruck hergestellt worden sind.

Hart-PVC-Folien sollten grundsätzlich nicht mehr zur Markenaufbewahrung verwendet werden, da der in den Folien enthaltene schwefelhaltige Stabilisator zu schwersten Bleisulfidschäden bei Marken bis ca. zum Jahre 1960 führen kann (ein eindeutiger wissenschaftlicher Nachweis für diese Behauptung steht noch aus).
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/5457
https://www.philaseiten.de/beitrag/228643