Thema: Ostafrikanische Gemeinschaft: Echt gelaufene Belege
saeckingen Am: 14.04.2020 18:13:30 Gelesen: 2754# 4@  
Das Problem mit der "Ostafrikanischen Gemeinschaft" ist, dass Michel Briefmarken die ab 1922 herausgegeben wurden unter diesem Namen katalogisiert, die Ostafrikanische Gemeinschaft aber erst mit Wirkung des 1. Dezember 1967 gegründet wurde. Alle Briefmarkenausgaben, die zuvor erschienen sind, haben mit der Ostafrikanischen Gemeinschaft daher faktisch nichts zu tun, dafür werden viele Ausgaben der Ostafrikanischen Gemeinschaft unter den einzelnen Ländern katalogisiert, obwohl es Marken der Ostafrikanischen Gemeinschaft mit Gültigkeit in allen drei Gebieten waren.

Hier aber auch zwei Briefe der Ostafrikanischen Gemeinschaft, die auch etwas verdeutlichen, was ich meine:



Brief aus Kitale/Kenia 24.6.70 mit Mischfrankatur Ostafrikanische Gemeinschaft Nr. 201 und Uganda Nr. 111. Mit 80 Cent für Luftpost unterfrankiert, daher als Seepost versendet.



Brief aus Mombasa/Kenia 18.3.76 mit Mischfrankatur Ostafrikanische Gemeinschaft Nr. 287 & 303, Tansania 36, 37 & 40 und Uganda Nr. 125 & 127.

Der letztere Brief ist sicherlich philatelistisch beeinflusst, es zeigt aber sehr schön die Verhältnisse. Obwohl die Briefmarken von diesen beiden Briefen im Michel unter drei verschiedenen "Ländern" katalogisiert sind, sind alle 9 Marken Ausgaben der Ostafrikanischen Gemeinschaft und waren in der gesamten Gemeinschaft gültig.

Grüße
Harald
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/13120
https://www.philaseiten.de/beitrag/229598