Thema: Fälschungen zum Schaden der Post in Deutschland seit der Euroeinführung
Journalist Am: 28.05.2020 11:35:45 Gelesen: 16405# 112@  
@ Journalist [#111]

Hallo an alle,

ergänzend zu obiger Meldung noch der Hinweis das auch die entsprechende Übersichtstabelle mit bisher bekannten Fälschungen zum Schaden der Post seit Euroeinführung auf der Webseite "Moderne Postgeschichte" aktualisiert wurde [1].

Mit dem heutigen Datenstand sind somit mindestens 67 verschiedene Fälschungen zum Schaden der Post seit Euroeinführung bekannt - vermutlich gibt es aber noch die eine oder andere Fälschung die dem Autor bisher noch nicht gemeldet wurde und daher dürften es realistisch schon über 70 Fälschungen seit 2002 geben.

Daher hier nochmals der Aufruf an alle, melden Sie bitte zum einen in der obigen Übersicht noch nicht gemeldete Fälschungen zum Schaden der Post seit Euroeinführung oder senden Sie leihweise diese zur Ansicht und Prüfung zu - schon jetzt danke an alle Informanten. Die eingehenden Informationen werden nach dem deutschen Presserecht selbstverständlich quellenrechtlich anonym behandelt.

Auch anonyme Zusendungen mit gefälschten Marken sind willkommen.

Weiter werden auch noch dort zwar gelistete teils etwas ältere Fälschungen gesucht, die aber im Original noch nicht zur Prüfung vorgelegen haben. Auch hier bittet der Autor um weitere Zusendungen - es ist auch im begrenzten Umfang ein Tausch Fälschung gegen Fälschung vorstellbar, um die Forschungssammlung weiter ausbauen zu können.

Schon jetzt vielen Dank an die bisherigen Informanten und Tipgeber - machen Sie weiter so, damit diese Fälschungen hier vorgestellt werden können.

Soweit für heute Neues aus der Fälscherküche

viele Grüße Jürgen

[1] http://jolschimke.de/briefmarken-und-ganzsachen/uebersicht-faelschungen-zum-schaden-der-post-seit-euroeinfuehrung.html
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/11642
https://www.philaseiten.de/beitrag/234813