Thema: Motiv: Boxen, Ringen und andere Kampfsportarten
wajdz Am: 28.05.2020 19:15:35 Gelesen: 613# 4@  
Max Schmeling, Bund MiNr. 2489, 08.09.2005 · Joe Louis, USA MiNr 2384, 22.06.1993



Die Fachwelt würdigt Joe Louis (Joseph Louis Barrow, * 13. Mai 1914 in La Fayette, Alabama; † 12. April 1981 in Las Vegas, Nevada), genannt Der braune Bomber, als einen der besten Boxer der Geschichte. Bereits 1936 galt er nach K.-o.-Siegen über fast alle starken Gegner der 1930er Jahre, darunter mehrere Ex-Weltmeister wie Primo Carnera und Max Baer, als unbesiegbar. In diesem Jahr unterlag er jedoch dem deutschen Ex-Champion Max Schmeling durch K. o. in der 12. Runde, den er dann 1938 im Rückkampf sensationell in der ersten Runde nach zwei Minuten und vier Sekunden ausknockte. Von 1937 bis 1949 dominierte er mit 26 erfolgreichen Titelverteidigungen. Er ist damit der Boxer, der am längsten ununterbrochen Weltmeister war.

Maximilian Adolph Otto Siegfried Schmeling (* 28. September 1905 in Klein Luckow; † 2. Februar 2005 in Wenzendorf, Landkreis Harburg) war ein deutscher Schwergewichtsboxer und zwischen 1930 und 1932 Schwergewichts-Boxweltmeister. Ein Comeback als Champion gelang ihm, trotz des Sieges 1936 gegen Joe Louis, im entscheidenden zweiten Kampf von 1938 nicht mehr. Er gilt bis heute als einer der populärsten Sportler Deutschlands. In der unabhängigen, ewigen Computerweltrangliste BoxRec wird er als Nr. 23 der besten Boxer aller Zeiten im Schwergewicht geführt.[12]

Mit dem Ende des zweiten Kampfes begann die Freundschaft der beiden Ausnahmeboxer. Bis die allerdings enger wurde, dauert es noch bis nach dem Krieg. Max Schmeling besuchte Joe Louis mehrmals in Amerika. So auch 1970, um in Las Vegas dessen 56. Geburtstag zu feiern und erinnerte sich auch später respektvoll an seinen Freund.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/11210
https://www.philaseiten.de/beitrag/234859