Thema: Motiv Liebe
10Parale Am: 14.09.2020 22:18:06 Gelesen: 5494# 73@  
@ wajdz [#72]

Ja, mit der Liebe ist es so ein Ding. Jeanne Duval (1820 - 1862) war die Geliebte (Mätresse) von dem französischen Lyriker Charles Baudelaire (geboren am 9. April 1821 in Paris, lebte bis 31. August 1867, starb in Paris).

Berühmt wurde der Dichter und Schriftsteller mit dem Zyklus "Les Fleurs du Mal", etwa 1840 entstanden. In dem Gedicht "Le serpant qui danse" verewigt er seine Liebe zu Jeanne Duval. Hier der Zweite von mehreren Versen (1842):

Sur ta chevelure profonde
Aux âcres parfums,
Mer odorante et vagabonde
Aux flots bleus et bruns
 

Er muss die dunkelhaarige Schönheit sehr geliebt haben, denn er zahlte ihr das Altersheim, da die Geliebt mit 38 Jahren eine Lähmung erlitt. Dies kostete ihn viel Geld.

Sein Freund und Zeitgenosse, der berühmte Maler Edouard Manet, malte Jeanne Duval ( siehe auch philaseiten: Die Gemälde von Edouard Manet, Beitrag von wajdz).

Die Briefmarke Ungarn MiNr 2509A, 28.05.1969, kommt auf einer Postkarte aus Budapest hier voll zur Geltung. Dabei geht es rückseitg um die Bestellung von medizinischer Fachliteratur: Irrungen und Wirrungen in der Frakturenbehandlung.

In der Liebe geht es oft auch um Wirrungen und Irrungen. Das macht das Leben auch spannend, oder?

Liebe Grüße

10Parale


 

Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/11910
https://www.philaseiten.de/beitrag/244378