Thema: Bogenrandsignaturen
karrottil Am: 06.10.2020 22:45:57 Gelesen: 59120# 148@  
Hallo an alle Experten der Bogenzählnummer,

möchte einen Beleg aus der Bizone zeigen, der am 31.8.48 in Coburg aufgegeben wurde und mit einem waagerechten Paar der MiNr. 36I und einem senkrechten Paar vom linken Seitenrand der MiNr. 39II frankiert ist.



Am linken Seitenrand der MiNr. 39II befindet sich eine 3-stellige Bogenzählnummer: "995" neben Feld 21 und Feld 31. Anhand der verzerrten Posthörnchen und andere Feldmerkmale ist diese Zuordnung möglich.



Meine Frage an die Experten: Ist diese Bogenzählnummer eine Besonderheit bzw. Seltenheit, weil sie neben der 2. und 3. waagerechten Reihe steht und nur 3-stellig ist?

Beste Grüße
Karsten
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/675
https://www.philaseiten.de/beitrag/246276