Thema: Altdeutschland Postscheine
Erdinger Am: 03.11.2020 13:46:44 Gelesen: 5953# 78@  
@ siegfried spiegel [#77]

Hallo Siegfried,

feiner Brief und hübsche Karte.

Meiner Einschätzung nach steht die Eröffnung der Expedition Scheinfeld in einem engen Zusammenhang mit den Schwarzenbergs. Da wurde im Hintergrund wahrscheinlich ausdauernd Lobbyarbeit verrichtet.



Hier kann ich einen Postschein für eine Wertsendung mit 4400 Gulden in vier Säcken mit insgesamt 147 Pfund Gewicht zeigen, die ans fürstlich Schwarzenbergische Hauptzahlamt in Wien aufgegeben wurde.

Das geschah im März 1851 noch in Langenfeld, ehe Markt Bibart die Zuständigkeit übernahm. Bei der Ermittlung der Gebühren für diese Postvereinssendung hat sich der Expeditor wahrscheinlich zu Ungunsten der Post verrechnet, wie Freund Magdeburger mir einmal dargelegt hat.

Viele Grüße
Dietmar
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/2074
https://www.philaseiten.de/beitrag/248562