Thema: Tibet: Fälschungen auf Realauktionen
drmoeller_neuss Am: 30.11.2020 09:29:02 Gelesen: 1344# 4@  
@ Richard [#3]

Besonders geschickt ist die Ausrede vom Auktionshaus Pfannkuch nicht.

Oder meint man dort wirklich, irgendein unbedarfter Sammler lässt sich einen Auktionskatalog schicken, sucht dann gezielt nach "Tibet", um ohne Grund Lose zu melden, nur um den Auktionator zu ärgern?
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/15056
https://www.philaseiten.de/beitrag/251338