Thema: Tibet: Fälschungen auf Realauktionen
Richard Am: 09.12.2020 09:55:04 Gelesen: 670# 13@  
Am 7.12. erhielten wir von Herrn Veuskens folgende Antwort:


Sehr geehrter Herr Ebert,

vielen Dank für Ihre Email.

Wir wollen nicht unhöflich sein aber die in Rede stehenden Lose wurden im Jahr 2013 (!) zur Auktion gebracht und wir sind schon mehr als verwundert, dass nach sieben Jahren hier eine Reaktion kommt.

Wir bitten einfach um Verständnis, dass wir bei der riesigen Anzahl von Losen in unseren Auktionen und Webshop zeitlich nicht auf Uralt-Fälle eingehen können und auch nicht wollen.

Gern räumen wir aber ein, dass es sicherlich sachkundigere Spezialisten für Tibet gibt, als uns.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Veuskens
Auktionator

Max-Planck-Str. 10
Gewerbegebiet Glockensteinfeld
31135 Hildesheim

 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/15056
https://www.philaseiten.de/beitrag/252329