Thema: Fälschungen in den Angeboten der Badischen Briefmarken GmbH ?
modirawatleng Am: 24.12.2020 11:16:13 Gelesen: 1392# 4@  
@ johanneshoffner [#3]

Ich habe den Anbieter kontaktiert, mal sehen wie er antwortet.

Das ist ehrenwert.

Als ich die Lose sah, habe ich es nicht getan, weil es ausgeschlossen ist, dass die Deutsche Briefmarken AG mehr als ein Dutzend solcher Losbeschreibungen anfertigt (in denen auf die absurde Markenkombination ja hingewiesen wird), ohne zu bemerken, dass sie Fälschungen verkauft. Es sind Gebotslose ohne Ausrufpreis, ein deutliches Zeichen für das Bewusstsein der schändlichen Tat. Sie wissen, was sie tun, und die Losbeschreibungen bezeugen die Absicht, die Kund:innen hinter's Licht zu führen - die sich aber juristisch nicht wird belegen lassen. Leider.

modirawatleng

[Beiträge [#1] bis [#4] redaktionell verschoben aus dem Thema "Auktionsvorschau - aus den Auktionsangeboten"]
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/15159
https://www.philaseiten.de/beitrag/253937