Thema: Belgien: Unterscheidung von Papiersorten
Göttinger Am: 17.03.2010 10:06:02 Gelesen: 13297# 4@  
@ Richard [#3]
@ Harald Zierock [#9]

Mein verwendeter Katalog ist von 1997/98, also schon ein bisschen älter, dort steht aber eindeutig polyvalent. Wobei ich natürlich die Identität mit Kreidepapier nicht anzweifeln möchte, verstehe bloss nicht, warum verschiedene Bezeichnungen verwendet werden.

Inzwischen habe ich ein bisschen rum experimentiert und bin drauf gekommen, dass die Marken unter der UV-Lampe unterschiedlich aussehen, die einen leuchten wesentlich heller und gleichmäßiger (obwohl beide Varianten phosphorizierend sein sollen).

Außer der bereits erwähnten MiNr 1796 gibt es wesentlich mehr, so. z.B. die Nummern 1638, 1640, 1669, 1670, 1699-1703, 1795, 1802-1806. Wobei ich nicht den Anspruch auf Vollständigkeit erheben möchte.

Viele Grüße

Göttinger
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/2287
https://www.philaseiten.de/beitrag/25846