Thema: DDR: Gibt es Dienstmarken mit Muster Stempel ?
Georgius Am: 07.01.2008 18:57:42 Gelesen: 7604# 2@  
Hallo an Interessierte,

daß es nun solche gibt, sehen wir jetzt ja. Das ist reine Mache.

Meines Wissens wurden diese Marken während der Gültigkeitsdauer von der Post der DDR an Privatpersonen überhaupt nicht abgegeben, sondern nur an Behörden und Wirtschaftsinstitutionen. Dazu gab es entsprechende Dienstanweisungen über den Umgang mit solchen Marken, in denen auch die Nachweispflicht postfrischer Dienstmarken festgelegt war.

Selbst benutzte Umschläge mit gestempelten Dienstmarken sollten vernichtet werden. Das konnte jedoch vielfach umgangen werden, so daß gestempelte und somit echt gelaufene Dienstmarken in Sammlerhände gelangten. Ich selbst habe bereits zu jener Zeit solche Dienstmarken gesammelt und habe sie heute noch, wie gesagt nur echt gestempelte. Postfrische Dienstmarken waren nicht interessant, da man legal an sie nicht herankam.

Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer wurden zweifellos postfrische Restbestände und auch Nachdrucke von Dienstmarken bewußt in den Briefmarkenhandel gebracht (Devisenbeschaffung). Daher stammen übrigens auch die Klischeestempel auf vielen solchen Marken, die ich heute nur mit gleicher Verachtung ansehe, wie die Machwerke oben.

Mit freundlichen Grüßen
Georgius
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/356
https://www.philaseiten.de/beitrag/2603