Thema: Lettland: Sowjetische Besetzung 1940/41
fdoell Am: 18.03.2021 07:50:12 Gelesen: 1492# 2@  
Ein bißchen spät, aber vielleicht doch von Interesse:

Während der ersten Besetzung Lettlands durch die Sowjetunion proklamierte die Regierung (nach dem Rücktritt von Staatspräsident Ulmanis) die Lettische Sowjetrepublik (LTSR), die der UdSSR am 5. August 1940 als 15. Unionsrepublik beitrat.

In der ersten Oktoberwoche wurden in Riga erstmals sowjetische Stempel eingeführt, oben mit CC (Sowjetstern) CP, unten mit dem Ortsnamen in kyrillischen und lateinischen Buchstaben. Stempel der Republik Lettland wurden aber noch lange weiterverwendet (vgl. Arbeitshilfe Nr. 3 der ArGe Baltikum „Ab 1944/45 weiter verwendete Stempel im Baltikum“, erhältlich über das Web der ArGe [1]).

Ab 21. Oktober 1940 wurden Marken der LTSR mit der sowjetisierten Landesnamen „Latvijas PSR“ verausgabt (bis 4. Dezember 1940 insgesamt 12 Werte); lettische Marken blieben daneben bis zum 21. März 1941 gültig, solange sie nicht an die Ulmaniszeiten erinnerten. Im Zusammenhang mit einer Tarifänderung am 15. Dezember 1940 wurden auch sowjetische Marken gültig. Über drei Monate konnten somit Marken der Republik Lettland, der Lettischen SSR und der Sowjetunion zeitgleich verwendet werden.

Die erste Periode sowjetischer Besetzung Lettlands 1940–1941 endete mit der Besetzung durch deutsche Truppen im Juli 1941 und der anschließenden Errichtung des Generalbezirks Lettland im Reichskommissariat Ostland.

Mehr Informationen und Abbildungen dazu gibt es im Web der ArGe Baltikum unter Sammelgebiete —> Sowjetische Besetzungen 1940-1941 und 1944-1991.

Gruss
Friedhelm

[1] http://www.arge-baltikum.de
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/8369
https://www.philaseiten.de/beitrag/262196