Thema: Schweden: Echt gelaufene Belege
ChristianSperber Am: 24.04.2021 09:16:04 Gelesen: 12292# 31@  
Destination Britisch-Indien

Hier ein weiterer Luftpostbrief, von Stockholm 20.09.1934 nach Calcutta.



Das Porto in Höhe von 1.45 Kr interpretiere ich wie folgt (siehe auch meinen vorherigen Beitrag):

Auslandsbrief 25 Öre
Luftpostzuschlag je 5g: 40 Öre (dreifach)

Den violetten Stempel links unten lese ich so:

Poststelle/Registratur des Königlichen Außenministeriums mit Paraphe und Absendedatum in roter Schrift

Unter den Marken ist ein roter Stempel "LUIT...", den ich nicht einordnen kann.

Rückseitige Durchgangsstempel:

Bahnpost Berlin - Sassnitz Hafen Zug 14 21.9.34
Berlin C 21.9.1934
München Kufstein Bahnpost Zug 69 22.9.34

Aus den Ankunftstempeln von Calcutta 29.9.34 lässt sich der weitere Weg mit Imperial Airways rekonstruieren [1], wobei der Brief auf seinem Weg von Brindisi (Italien) nach Calcutta von drei Flugzeugen transportiert worden ist (IE 287):

Brindisi - Alexandria mit Sylvanus (24.9.34)
Alexandria - Karachi mit Horsa (an 27.9.34)
Karachi - Calcutta mit Aurora

Gruß
Christian

[1] Proud: Intercontinental Airmails Vol. II Asia and Australasia
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/11443
https://www.philaseiten.de/beitrag/265377