Thema: Neuentdeckung: Deutsches Reich 154 I mit kopfstehendem Aufdruck
achim11-76 Am: 18.05.2021 13:31:58 Gelesen: 6719# 20@  
Da wäre die Frage, wie schnell der Fehler entdeckt wurde, wenn ein Klischee falsch eingesetzt wurde, und warum dann, wenn es nur ein paar Bogen waren, diese nicht alle der Vernichtung zugeführt wurden.

Ich weiss nicht wie genau der Herstellungsprozess aussah, ob die Marken gedruckt wurden und dann auf die Papierrolle direkt der Überdruck aufgebracht wurde, oder ob es ein grosser Restbestand der Ur Marken waren, die bereits in Bögen geschnitten waren und dann einzeln in überdruckt wurden. Bei letzterer Vermutung würde naheliegen, das ein Bogen falsch rum eingelegt wurde.
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/9050
https://www.philaseiten.de/beitrag/267466