Thema: Rumänien: Marken echt oder falsch ?
10Parale Am: 24.05.2021 14:44:43 Gelesen: 54014# 179@  
@ Bergfreund15 [#177]

Da jede Rückmeldung Freude auslöst: die gelbe 10 Bani Marke gefällt mir am besten von allen Marken. Der Stempel von Bukarest müsste bei einer besseren Auflösung (siehe Beitrag LarsBoettger [#178]) besser zu sehen sein (15. October ??): Die Marke gibt es auch sehr selten auf gestreiftem Papier, gestempelt ist sie dann schon mal 800 Euro im höchsten Idealwert von Michel.

Die Qualität ist ein wichtiger Faktor. Leider müssen wir uns nicht nur bei rumänischen Marken immer wieder über Fälschungen unterhalten. Die linke Marke ist so ein Kandidat. Ich würde sie dennoch im Falle einer Fälschung behalten. Ebenso würde ich gerne mal die Rückseiten sehen? Die zweite Marke von rechts hat einen Agraffenstempel von Jassy, was auf Echtheit hindeutet. Mein erster Eindruck ist, dass alle Marken unter Umständen echt sind. Stempel wie der auf der linken Marke zu 15 Bani (Michel Nr. 23) waren damals (seit exakt 19. Februar 1865) durchaus im Gebrauch. In der Sammlung PASCANU gab es einmal einen wunderschönen Brief mit 4 Marken 20 Parale aus Campulung, die alle mit einem solchen Gitterstempel versehen wurden (Hinweis: Bei Kiriac Dragomir STAMPILOGRAFIE PSTALA abgebildet). Da die Abstempelung der 15 Bani Marke keine Werterhöhung für einen Sammler darstellt (die ungebrauchte Marke ist in etwa gleich bewertet), ist es durchaus möglich, das die Marke auch echt ist. Es empfiehlt sich in der Philatelie immer, mit Optimismus ranzugehen, damit das Glas so lang wie möglich halb voll ist.

Was hat dein Großvater dir denn noch so alles hinterlassen? Sind noch mehr rumänische Marken dabei? Auch ich würde mich wieder über eine Rückmeldung freuen.

Ich wünsche viel Spaß beim Sammeln.

Liebe Grüße

10Parale
ehemals Mitglied der ARGE Rumänien
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/1514
https://www.philaseiten.de/beitrag/267909