Thema: (?) (882) Rumänien für Sammler
Heinz 7 Am: 25.05.2021 22:24:42 Gelesen: 16429# 856@  
@ Bergfreund15 [#853]

Lieber Michael,

ich habe mich über Deine Reaktion gefreut. Wenn Du viele Rumänien-Briefmarken hast, dann empfehle ich Dir, eine Sammlung davon anzulegen. Die Ausgaben ab 1868 (Michel Nr. 17= 6. Ausgabe) sind nicht mehr besonders teuer, und die Marken ab 9. Ausgabe (1872, Michel Nr. 36) sind meist sogar preisgünstig. Die verschiedenen Zähnungen und Wasserzeichen geben dem Spezialisten dazu ein reiches Betätigungsfeld.

10 Parale hat recht, natürlich freute ich mich gar nicht, als er - kaum war er in der ARGE Rumänien - dort wieder austrat und er sogar seine Rumäniensammlung verkaufte. Ich verstand das nicht, aber 10 Parale liess sich nicht umstimmen. Natürlich muss er dafür keine "Rechenschaft ablegen", aber ich freue mich natürlich über Sammlerfreunde, die dasselbe sammeln, wie ich.

Als ARGE-Mitglied erlaube ich mir, jetzt noch etwas "Werbung" zu machen für das schöne Sammelgebiet Rumänien. In Beitrag 854 habe ich vier schöne Einzelmarken gestempelt des Jahres 1871 gezeigt.

CMPR Nr. 26 = 5 Bani 1871 = Michel Nr. 26
CMPR Nr. 27 = 10 Bani gelb 1871 = Michel Nr. 27
CMPR Nr. 28 = 10 Bani blau 1871 = Michel Nr. 29 I
CMPR Nr. 29 = 25 Bani braun 1871 = Michel Nr. 28

Man kann diese Marken auch auf Brief sammeln; das finde ich noch schöner.



Eine Einzelfrankatur eines Postformulars



Eine Einzelfrankatur als Inland-Brief



dasselbe



Eine Einzelfrankatur als Auslandporto

Natürlich ist es nicht mehr einfach, schöne Briefe preisgünstig zu finden. Aber Sammler werden durch schwierige Aufgaben oft erst besonders "munter".

Ich wünsche gutes Gelingen bei Deinem Sammeln!

Heinz
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/5351
https://www.philaseiten.de/beitrag/268045