Thema: (?) (660/661) Moderne Postgeschichte: Konsolidierer und deren Kodes
Pete Am: 12.06.2021 12:36:53 Gelesen: 10718# 657@  
Dieser Tage machten mich gleich zwei Sammlerkollegen unabhängig voneinander auf eine mögliche Neuerung aufmerksam, welche (testweise?) vom Konsolidierer Deutsche Post InHaus Services GmbH (Niederlassung Essen?) umgesetzt wird.



Kundeneigener Absenderfreistempel der Ruhr Oel GmbH aus 45896 Gelsenkirchen, Frankit 4D1314156B vom 21.05.2021

Neben dem üblichen Konsolidierungsvermerk K4000 wird zusätzlich links oben auf der Sendungsvorderseite ein schwarzer Strichcode gedruckt, welcher beispielsweise an den britischen Strichcode für die Sendungssortierung erinnert.

Soweit bisher feststellbar, trat diese schwarze Codierung erstmals am Freitag, den 14.05.2021 auf; weitere Frühdaten vor dem 14.05.2021 sind denkbar.



Sendungen der Santander Bank aus 41052 Mönchengladbach, Frankit 1D200005C0 und 1D200005B6 vom 14.05.-19.05.2021

Es liegen Bilder (Meldungen) verschiedener Absenderfreistempel der Deutsche Post InHaus Services GmbH vor, so u.a.



Frankit 1D20000441; 1D20000437; 1D20000435 und 1D20000616 vom 18.05.-21.05.2021

Die Niederlassung Essen ist definitiv in diesem neuen Codierverfahren involviert, eventuell auch die Niederlassung in Hamburg (z.B. Belege AOK Rheinland/Hamburg).

Gruß
Pete
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/2696
https://www.philaseiten.de/beitrag/269407