Thema: (?) (816) (819) (820) (822) Moderne Postgeschichte: Konsolidierer und deren Kodes
DL8AAM Am: 29.07.2021 14:27:34 Gelesen: 294677# 677@  
@ Araneus [#675]

Genau, das habe ich doch 2x geschrieben. Bei den Geräten der 1D20-Serie (und nur wohl [bisher] nur bei dieser) ist die *6-stellige Zahl* (mit führenden Nullen aufgefüllt) über der Gerätenummer ein fortlaufender Numerator. Siehe mein Nespresso-Beispiel. Das ist aber eine besondere, abweichende, eine unübliche Form, die derzeit ausschliesslich eben nur bei diesen 1D20-Geräten zu beobachten ist, während bei allen sonstigen FRANKIT-Geräten die Zahlnummer links des Matrixcodes (optional) erscheint.

Bei dem ursprünglich oben nachgefragten Zusatz *1751 * des 4D13er Geräts handelt es sich somit eindeutig nicht um eine Zählnummer, sondern um irgendeine (interne) statische Kennung. Siehe meine Antwort [#672] auf [#671]. Die dort hinterlegte Zahl 1751 findet sich auch nirgendwo (auslesbar) im Datenmatrixcode hinterlegt. Der rückstellbare Sendungszähler wäre (gemäß DM Scanner PRO) hier die Zahl 1, die aber nicht mit ausgedruckt wurde.

Nachsatz: Merke gerade, wir haben aneinander vorbeigeredet. Ich beantwortete in [#672] die Anwort [#671] zur Frage aus [#670], Du bezogtest Dich bei Deinem Einwurf [#673] auf meine Antwort [#672] auf Deine Abbildung [#669]. Dabei gings dann irgendwann komplett durcheinander, auch bei mir, da ich Deinen Bezug auf [#669] selbst irrtümlich in [#674] übernommen hatte. Sorry!

Deshalb hier kurze Zusammenfassung für spätere Leser:

a) Generell "üblich" : *Zahl* über der Frankier-ID > (interne) statische Kennung des Versenders

mit

b) der (bisher) einzigen Ausnahme 1D20 : *6-stellige Zahl* über der Frankier-ID > (im Matrixcode hinterlegter) Numerator bzw. fortlaufende Zählnummer

Die Frage wäre da noch. ;-) Gibt es bei der 1D20-Software die abweichende Möglichkeit, dort auch eine *statische Zahl* zu hinterlegen, zum Beispiel für den Konsolidierer, oder ob dort ausschlisslich nur fortlaufende Zahlen möglich sind. Vielleicht findet sich genau deshalb bei den 1D20-Abschlägen die kleine Angabe "K4000" so häufig als Zusatztext im äußersten linken Aussenbereich des FRANKITs, da es speziell bei diesem Gerätetyp über der Frankier-ID eben nicht darstellbar ist.

Beste Grüße
Thomas
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/2696
https://www.philaseiten.de/beitrag/272730