Thema: (?) (137) Ägypten: Frankierte Poststücke aller Zeiten
Dorianus Am: 09.08.2021 15:12:10 Gelesen: 33496# 114@  
Jetzt bin ich gerade im Fluß. :-)

Hier eine Paketkarte aus Ägypten. Ein Gebiet, bei dem ich mich nicht so recht auskenne. Ich will mal beschreiben, was ich heraus gefunden habe:

Aufgabeseite

- aufgegeben am 14.DE 47 in Alexandria
- Stempel "ALEXANDRIA (1) PARCELS DESPATCHED"
- frei gemacht mit 120 Mill. aus 100 Mill. König Faruk (MiNr. 256) und 20 Mill. König Faruk (MiNr. 276)
- dazu zwei Gebührenmarken zu je 5 Mill., deren Verwendung ich nicht kenne - ebenfalls mit dem obigen Stempel entwertet (Paketmarken habe ich Michel nicht gefunden)
- adressiert an Monsieur Ch. Sarigannis, Rue Acca No. 7, Port Said
- etwa mittig eine rote Markierung (Buchstabe/Zahl?)



Ankunft-/Abholseite

- Ankunftstempel "PORT SAID R 15.DE 47" (ein Einschreibstempel?)
- weiterer Stempel "PORT SAID (P.) 18 DE 47" (Ausgabestempel?)
- frei gemacht mit 40 Mill. König Faruk (MiNr. 254) (Zustellgebühr?)
- weitere 4 Gebührenmarken zu je 1 Mill., ebenfalls mit dem Stempel vom 18. Dez. entwertet
- an den Rändern sind noch Reste von Nummernzetteln zu sehen - wahrscheinlich, damit das Paket im Regal gefunden wird



Vielleicht kann jemand mehr dazu sagen.
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/4599
https://www.philaseiten.de/beitrag/273530