Thema: Alliierte Besetzung SBZ: Brief über London nach China kam nicht an
doktorstamp Am: 13.05.2010 11:28:46 Gelesen: 12689# 11@  
Die Englische Post hat richtig nach den WPV Verordnung gehandelt.

Wäre der Brief als einfache Sendung ohne jegliche Zusatzleistung, hätte er den Adressat erreicht. Da aber ein Bestand auf den Zusatz "Einschreiben" war, und diese Beförderungsmöglichkeit zu jener Zeit nicht nachzukommen, bzw zu gewähren war, ging er mit den (Stempel)-Vermerken retour.

Durch die politischen Unrühen zu der Zeit in China, die so 48/49 anfingen, war die Postbeförderung nach China erheblich beschränkt.

Man wird es nie wissen ob der/die Absender(in) es nochmals gewagt hat.

Aus den 50er Jahren sind Briefe mit Bauten Frankaturen nach China bekannt, leider nicht in meiner Sammlung.

mfG

Nigel
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/2441
https://www.philaseiten.de/beitrag/27521