Thema: Motiv TÜV / Dekra / Intertek Group und Konkurrenten
epem7081 Am: 02.09.2021 21:36:11 Gelesen: 3109# 6@  
Hallo zusammen,

aus einem umfangreichen TÜV-Fundus sind mir nun die beiden nachfolgenden Stempel aus HATTINGEN mit der Maschinenkennung F 735919 als Besonderheit ins Auge gesprungen. Man wird den Abschlag des Stempelkopfes sicher als oval beschreiben dürfen.



Es kommt ja nun manchmal durchaus vor, dass bei verzogenen Stempeln der Kreis zu einem Eirund mutiert. Allerdings bleibt dabei normalerweise der Durchmesser senkrecht zur Durchzugsrichtung mit den Normalmass bestehen. Bei allen deutschen Stempeln seit fast einem Jahrhundert wären das nun 28,5 mm. Meine hier vorgestellten Stempel haben aber nur eine Höhe von 25,5 mm. Die Breite variiert von 28,5 (!) mm beim Stempel vom 7.6.2006 und erreicht beim Stempel vom 16.12.2010 beachtliche 30 mm.

Gibt es für diese Besonderheit eine schlüssige Erklärung?

Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/15977
https://www.philaseiten.de/beitrag/275356