Thema: Bund Ganzsachen-Umschläge differenzieren
Henry Am: 10.10.2021 12:09:07 Gelesen: 1977# 8@  
@ Michael Mallien [#1]
@ Michael Mallien [#7]

Wenn man die Ganzsachenumschläge differenzieren möchte, was für Spezialisten durchaus sinnvoll ist, muss man aber auch an die denken, die erst noch zum Spezialisten werden wollen. Und die werden die Belege zunächst mal im Katalog suchen, sich also an den dortigen Angaben orientieren. Folglich sollten sich die aufgeteilten Themen im Forum auch an die Katalogerfassung anpassen. Will heißen, der Thementitel müsste z.B. lauten: Bund-Ganzsachen-Umschläge mit Sonderwertstempel (USo)- ggfs mit weiterer Angabe "mit privatem Zudruck".

Oder man könnte den Titel nach Umschläge mit Sonderwertstempel beenden und dann in einer Übersicht wie in Beitrag [#7] eine Spalte einfügen (z.B. nach der Jahreszahl) mit der Angabe der Ganzsachenart. Unter Bemerkungen könnte da auch der Hinweis auf privaten Zudruck erscheinen. Der Vorteil dieser Verfahrensweise wäre, dass weniger Forumstitel benötigt werden und dies für Sammleranfänger leichter zu überblicken wäre. Der Nachteil allerdings ist, dass dann die Erfassungsübersicht sehr, sehr lange würde, da alle USo aufgenommen werden müssten. Da zu blättern, wäre dem absoluten Spezialisten vielleicht zu viel Aufwand.

Die beiden USo 122 und 123 wurden zwar im Katalog als Messeumschlag bezeichnet, die Post hat sie im Verkauf immer als Messeganzsache angeboten, wie sie es bis heute noch macht.

Mit philatelistischem Gruß
Henry
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/16267
https://www.philaseiten.de/beitrag/278171