Thema: Umstellung auf 4-stellige PLZ durch Aufnullung am Beispiel Hanau und Burghaun
StephanN Am: 07.11.2021 18:46:18 Gelesen: 2809# 3@  
@ Stefan

Vielen Dank für deine Anmerkungen. Den Begriff Amtsblatt werde ich gleich mal als Suchwort in den diversen Datenbanken ausprobieren.

Zu deiner Feststellung

Bisher noch ohne Aufarbeitung ist die Umstellung der Poststempel in der Inschrift. Diese wurde bei dem Dorf um die Postamtziffer ergänzt. Die Änderung dürfte Mitte der 1970er Jahre erfolgt sein (Anlass unbekannt).

folgende Anmerkung von mir:

Mitte der 70er Jahre wurde in ganz Deutschland eine Gebiets- und Verwaltungsreform durchgeführt, bei der kleinere Gemeinden einer grösseren Gemeinde angeschlossen oder unter neuem Namen zusammengefasst wurden. Auch kleinere Landkreise und bisher kreisfreie Städte wurden zu neuen (Groß-)Landkreisen zusammengeschlossen. Da auch die ehemals kreisfreie Stadt Hanau zum 01.07.1974 im neugeschaffenen Main-Kinzig-Kreis aufgegangen ist, vermute ich, daß die etwa zeitgleich zu beobachtende Verkürzung des Ortsnamens "HANAU AM MAIN" zu "HANAU" im Poststempel eine Folge der Gebietsreform ist. Aber es ist wie gesagt nur eine Vermutung und deshalb bin ich auf der Suche nach Dokumenten, welche diese Vermutung bestätigen.

Auch die von dir erwähnte Ergänzung des Ortsnamens um die Postamtziffer könnte mit der Gebietsreform zu tun haben, wenn z.B. einige bisher selbständige Gemeinden mit eigenem Postamt in "dein" Dorf eingemeindet wurden.

Nochmals: Alles nur Vermutung, zur Bestätigung müssen Dokumente her. Aber sonst wäre es ja langweilig.

Einen schönen Restsonntag wünscht
Stephan
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/16418
https://www.philaseiten.de/beitrag/280216