Thema: (?) (816) (819) (820) (822) Moderne Postgeschichte: Konsolidierer und deren Kodes
DL8AAM Am: 17.12.2021 05:39:59 Gelesen: 266152# 725@  
@ Araneus [#716], [#718], DL8AAM [#720]

Ein weiteres Beispiel mit einer "abweichenden Zahl" (textliche Konsolidiererkennzeichnung versus 4SCC-Barcode):



1D2000048D - WILO SE, 44263 Dortmund (09.12.2021)

Inhalt des 4SCC-Barcodes: 451781260926 4. Stelle: 7
Textliche Konsolidiererkennung: 3 K4000 00015 unbekannter Kenner: 3
 

Gemäß des 4SCC-Barcodes erfolgte die Kennzeichnung für die Konsolidierung über das Briefzentrum 45 (Essen) der DPAG. Und hier auich wieder eine so "hohe" 6/7er Zahl. Bisher habe ich nur die abweichenden Pärchen "6 > 2" und "7 > 3" gesehen, ob das eine Regel ist, dürfte jetzt noch nicht zu beurteilen sein. Und bisher sind nur Abweichungen beim/für das Briefzentrum 45/Essen beschrieben? Vielleicht gibt es wirklich, wie @ Araneus angedacht hat, im Bereich des BZ45 ein "wichtigeres" Sub-Zentrum, ein weiteres "echtes" IHS-Zentrum? Vielleicht sogar gleich 2 Sub-Zentren? Die BZ-Region 45/Essen ist ja wirklich recht groß bzw. kundentechnisch "dichter" bestückt?

Beste Grüße
Thomas
 

Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/2696
https://www.philaseiten.de/beitrag/283664