Thema: Altdeutschland: Packkammerstempel
Magdeburger Am: 07.07.2010 16:50:37 Gelesen: 37483# 25@  
Hallo Zusammen

ich möchte diesen als "Soldatenbrief" gekennzeichneten Beleg von Coelleda nach Magdeburg, knapp 15 Meilen von einander entfernt, zeigen.

Adressiert ist er "An den Musketier Carl John bei der I. Companie des 32. Infanterie Regiment in Magdeburg" Unten wurde vermerkt: "wobei im Kästchen mit C. J. und ... bezeichnet"

Zum Infanterieregiment wollte ich mehr ermitteln, jedoch hier wurde ich leider nicht fündig:

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Infanterieregimenter_der_neupreu%C3%9Fischen_Armee

Das Paket wog 10 Pfund 20 Loth und kostete dem Absender 5 Sgr. "Porto" wurde gestrichen - "Frei" wurde neu angeschrieben. Leider ist das Datum schwer lesbar, würde jedoch auf den 03.04. tippen.

Bei der Ankunft in der Magdeburger Packkammer wurde der Rahmenstempel ANo2, hier sogar doppelt, abgeschlagen. Leider ist dies in beiden Fällen nicht sehr "glücklich" gewesen. Zur Bestätigung der Ausgabe des Paketes wurde der Rahmenstempel A. mit Posthorn + Tagesdatum verwendet

Laut Verordnung vom 09.04.1848 wurde die Gewichttaxe auf 1 1/2 Pfennig je Pfund bei Beförderung durch die Eisenbahn herabgesetzt. Ansonsten waren 2 Pfennig je Pfund je 5 Meilen zu zahlen. Laut der Taxverordnung vom 24.12.1824 wurden überschiessende Pfunde nicht berücksichtigt.

Bereits mit dem Gesetz 02.06.1852 gültig ab 01.07.1852 wurde die Gewichtstaxe auf 1 1/2 Pfennige je Pfund je 5 Meilen festgelegt. Überschiessende Pfunde wurden nun voll angerechnet.

Nach und anhand der Taxierung zu urteilen, dürfte der Brief wahrscheinlich aus dem Jahren 1851/2 stammen, denn rein rechnerisch sind 10 Pfund * 2 Pfennige * 3 (für 10 bis 15 Meilen) = 60 Pfennige = 5 Sgr.

Für die Zeit nach dem 01.07.1852 passt die Taxe schon nicht mehr. Dazu die Bestimmungen:

http://www.dasv-postgeschichte.de/PDF/PA_Preussen_1852_Nr_31.pdf

Vorderseite:



Siegelseite:



PK-Teil 1:



PK-Teil 2:



Für weiterführende Informationen wäre ich sehr dankbar, auch zu den fast dunkelgrauen Stempel.

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/1936
https://www.philaseiten.de/beitrag/28659