Thema: Kaufgesuche: Was tun, wenn ich keine Antwort auf meine Mail erhalte ?
Cantus Am: 17.05.2022 02:43:50 Gelesen: 341# 2@  
@ K.D.M. [#1]

Hallo,

da bist du mit deinem Verkaufsangebot schon recht weit gekommen, bei Anderen verläuft die Sache schon vorher im Sande. Als Beispiel könntest du dir im Kaufforum das Kaufgesuch von Saguarojo vom 7.7.1921 anschauen. Ich hatte als Einziger am 16.10.2021 geantwortet und um nähere Beschreibung dessen, was da gesucht wird, gebeten, aber bis heute hat der Sammler nicht darauf reagiert.

Einmal ganz davon abgesehen, dass waagerecht gezähnte Bildpostkarten der Schweiz zu den großen Seltenheiten zählen und man hier den Eindruck gewinnen könnte, dass da unwissende Sammler über's Ohr gehauen werden könnten, erwarte ich von Kaufinteressenten stets eine Antwort auf Angebote, damit überhaupt erst ein Kontakt zustande kommen kann.

Leider gibt es Sammler und Händler, die hier und in diversen anderen Sammlerforen registriert sind und überall ihre Suchwünsche veröffentlichen und versuchen, möglichst alles so gut wie umsonst zu bekommen, gleichzeitig aber die Fairness vermissen lassen, überholte Kaufgesuche zu löschen oder durch einen kurzen Beitrag zu beenden, damit verhindert wird, dass gutwillige Sammler sinnlos die eigene Zeit vergeuden, um etwas herauszusuchen, was sich längst erledigt hat.

Bei einem Kauf über Delcampe hatte ich in 2022 nach meiner Überweisung nach zwei Monaten des Wartens angefangen zu schreiben, aber erst nach drei Monaten eine Antwort bekommen: der Verkäufer war monatelang im Krankenhaus und konnte nicht reagieren. Inzwischen habe ich alle gekauften Belege bei mir und alles ist in diesem Fall in Ordnung.

In deinem Fall empfehle ich dir, noch ein wenig mehr Geduld zu haben, denn viele Sammler sind schon recht alt und wir haben immer noch Corona-Zeiten, aber vermutlich hast du dich vergeblich bemüht und musst die Angelegenheiten als erledigt betrachten.

Viele Grüße
Ingo
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/17006
https://www.philaseiten.de/beitrag/294675