Thema: Schweiz: Geschäftsantwortsendung (GAS/ECR/ICR)
DL8AAM Am: 09.06.2022 12:12:53 Gelesen: 3190# 3@  
@ MS-Peter [#6]

Ist es eine Privatganzsache?

Die französische Aussage klingt ist zwar etwas zweideutig, aber das Porto wurde nicht im Vorfeld bezahlt, sondern im Vorfeld wurde mit der schweizer Post nur abgesprochen, dass das Porto für zurückgeschickte (unfrankierte) Karten vom Empfänger "ganz sicher" bezahlt werden. Wie die das abrechnungstechnisch geregelt haben (abgesicherter "Kreditrahmen" oder nur geprüfte Kreditwürdigkeit o.ä.) kann ich nicht sagen, da müsste man tiefer in das Regelwerk der schweizer Post einsteigen.

Das ist "nur" eine Geschäftsantwortsendung (GAS). Auf deutsche Verhältnisse übertragen ist das eine ANTWORT- bzw. WERBEANTWORT-Karte in der Ausprägung RESPONSEPLUS.

Siehe das Thema "Schweiz: Geschäftsantwortsendung (GAS/ECR/ICR)" [1] hier im Forum, oder auch die Beiträge 11-12 in [2].

Beste Grüße
Thomas

[1] https://www.philaseiten.de/thema/16870
[2] https://www.philaseiten.de/thema/4499
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/16870
https://www.philaseiten.de/beitrag/296248