Thema: Wertschätzung Bund Jahrbücher
Richard Am: 21.02.2023 10:48:44 Gelesen: 1639# 2@  
@ Histrianorum [#1]

Hallo Eugenio,

die Jahrbücher sind nach meinen Beobachtungen mittlerweile fast nur noch als Portoware zu verkaufen, wobei ich 450 Euro bei einem Nennwert von mehr als 700 Euro für zu wenig halte - aber der Käufer bestimmt was er zahlen möchte.

Du kannst versuchen sie in der kostenfreien PPA-Auktion anzubieten zu 80 % vom Nennwert, und wenn sie nicht verkauft werden in der Rücklosliste stehen zu lassen. Vielleicht 1990 bis 2007 als eine Serie 1 x komplett, die übrigen nur noch als ein Los.

Bitte kläre vorher die Kosten für Porto/Fracht, wenn Du sie nicht aus dem Land des Käufers (meistens Deutschland) liefern kannst, sowie die eventuellen Bestimmungen für Zoll oder Steuern.

Schöne Grüsse, Richard
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/17954
https://www.philaseiten.de/beitrag/314275