Thema: Wertschätzung Bund Jahrbücher
Richard Am: 08.03.2023 12:11:30 Gelesen: 996# 20@  
@ Henry [#18]

Angebot und Nachfrage

Angebot

Als Angebot wird die Menge an vorhandenen Gütern und Dienstleistungen im Markt bezeichnet, die zum Verkauf oder Tausch angeboten werden.

Nachfrage

Die Nachfrage hingegen bezeichnet die Absicht von Haushalten und Unternehmen, Waren und Dienstleistungen gegen Geld oder andere Waren im Tausch zu erwerben.

Marktgleichgewicht

Der Schnittpunkt von Angebot und Nachfrage bestimmt das Marktgleichgewicht. In der freien Marktwirtschaft stimmen somit Angebot und Nachfrage überein. Als wichtigste Determinante wird der Preis angesehen.

Steigt die angebotene Menge, die Nachfrage bleibt jedoch gleich, so sinkt der Preis der Ware. Solche Veränderungen können mithilfe von Angebots- und Nachfragefunktion dargestellt werden und durch Verschiebungen der Kurven die unterschiedlichen Auswirkungen auf Angebotsmenge und Preis des Gutes bestimmt werden.


Quelle: WirtschaftundSchule.de

Oder einfacher: Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis.

Auf einer philatelistischen Veranstaltung in Süddeutschland vor etwa 10 Jahren konnten sich die Anwesenden so viele "Silberlinge" nehmen wie sie wollten. Fast niemand wollte sie. Da das Angebot Kartonphilatelie aller Art immer mehr zunimmt und die Zahl der Sammler sinkt, sorgt das zu hohe Angebot für fallende Marktpreise.

Auch die mit 100 Euro und mehr bewerteten Jahrbücher der DM-Zeit sind inzwischen im niedrigen einstelligen Euro-Bereich zu bekommen. Nur bei Michel bleiben sie sehr teuer.

Bei Briefmarken ist das Ergebnis von Angebot und Nachfrage beim Debrix 100 Index [1] gut zu sehen, der die Preise im Handel unter Sammlern für 10 wichtige deutsche Sammelgebiete ** und o als Gesamtindex ermittelt:



Schöne Grüsse, Richard

[1] https://www.philawert.de/index
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/17954
https://www.philaseiten.de/beitrag/315260