Thema: Vorausentwertungen Deutschland
bovi11 Am: 29.06.2023 22:24:47 Gelesen: 23670# 218@  
@ Lammfell [#217]

Wann welche Formulierung zulässig und/oder erforderlich war, kann ich jetzt aus dem Stand nicht sagen. Ist aber auch wurscht, denn in dem Fensterumschlag war mit Sicherheit ein mehrseitiger Prospekt(-brief) mit einer entsprechend vorgeschriebenen Adressierung.

Leser von Zeitschriften, die sowieso Rezepte, kreatives Gestalten, Flugzeuge, Schiffe und was weiß ich noch veröffentlichen oder beschreiben, waren seit jeher nur ein geringer Teil der Zielgruppe für die zahlreichen Sammeleditionen des Meister Verlags.

In Zeitungen oder auch in Zeitschriften hätte Werbung, bewußt aufgemacht wie "echte" Briefe, keinen Sinn gemacht. Der Briefeindruck sollte die Sache gerade für die angesprochenen Verkehrskreise interessant machen.
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/1001
https://www.philaseiten.de/beitrag/321265