Thema: Vorausentwertungen Deutschland
Lammfell Am: 01.07.2023 02:42:45 Gelesen: 23485# 220@  
@ bovi11 [#218]

Das sehen manche Initiatoren solcher Beilagen anscheinend anders. Da sind mir schon des öfteren Umschläge entgegen gekommen, die wie Dialogpost aufgemacht waren. Zeitschriften für Gartenfreunde gibt es ja auch zu genüge.

Davon abgesehen - echte Post rutscht manchmal auch während der Zustellung (unbeabsichtigt) in eine Zeitschrift rein.

Aber um den Thread-Titel gerecht zu werden - es ist keine Vorausentwertung im eigentlichen Sinne mangels echter Postwertzeichen.

@ DL8AAM [#219]

Da man heute "kuriose" Wurfsendungen bekommt, dürfte in der Tatsache begründet sein, dass man solche Sendungen in Lotto-Läden etc. aufgeben kann. Die Ausbildung eines Schalterbeamten zu Zeiten der Bundespost dauerte mehrere Jahre- heute geht das binnen weniger Wochen über die Bühne mit entsprechenden Resultaten. Ich bin leider auch schon öfter mit ausgedruckten Merkblättern zu Postfilialen, weil man meine Sendung nicht annehmen wollte.
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/1001
https://www.philaseiten.de/beitrag/321347