Thema: (?) (2) Bund Dauerserie Sehenswürdigkeiten mit waagerechten Streifen
Ben 11 Am: 19.09.2023 17:38:56 Gelesen: 767# 3@  
@ Ben 11 [#1]

Auf der Suche nach einer möglichen Erklärung für die Streifen im Druckbild der Sehenswürdigkeiten findet man zwei Quellen, die identisch eine Ursache beschreiben.

- der Verein der Briefmarkenfreunde Nürtingen / Neckar gibt auf seiner Webseite unter dem Thema "SWK-Rollenmarken mit "Varianten"? "Glatter bzw. gestreifter Druck" eine Erklärung dazu. [1]
- W. Lindenmayr in seinem Buch "Rollenmarken- Dauerserie Sehenswürdigkeiten" ebenfalls. [2]

Demnach handelt es sich laut einer Information der Bundesdruckerei (leider ohne Datum) um Strukturunterschiede im Papier.

Zitat [2]: Beim Glätten des Papiers entstehen dabei in der Papierstruktur kaum messbare und mit dem bloßen Auge nicht erkennbare Unterschiede. Diese Strukturunterschiede im Papier führen beim Druck zu dem erwähnten Streifenmuster

Die Begründung kann man infrage stellen!

Bei dem verwendeten Papier handelt es sich um ungestrichenes, massegefärbtes Papier DP1.

Der Druck der SWK-Marken Marken erfolgte in zwei Farben. Die Streifen sind jedoch nur bei einer Farbe erkennbar.

Unter dem Mikroskop mit seitlicher Beleuchtung ist die Papierstruktur deutlich sichtbar. Auch vorhandene "Kerben" (Vertiefungen) sind erkennbar.
Nachfolgend drei Bilder aus der "Brücke Regensburg", die den Zustand deutlich zeigen.



Die Struktur des Papiers ist gut erkennbar, die Streifen der dunklen Farbe auch. Gut erkennbar ist auch, dass die Druckfarbe die Vertiefungen im Papier gut ausfüllt.
Das Streifenmuster der Farbe passt nicht zu der Papierstruktur.

Woran lag es dann?

Viele Grüße
Ben.

[1] http://www.vdb-nuertingen.de/
[2] W. Lindenmayr, Rollenmarken Dauerserie Sehenswürdigkeiten, 1987 - 2004, AGF Sonderdruck Seite 59 ff
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/18430
https://www.philaseiten.de/beitrag/325536