Thema: DDR: Bogenränder mit unterschiedlicher Breite
germaniafreund Am: 23.11.2010 19:59:09 Gelesen: 8061# 9@  
@ Jahnnusch [#7]

Hallo,

Und wenn der Block nicht ganz in die Halterung reingeflutsch ist, dann gibt es diese Verzähnung.

Ich wiederhole ein letztes Mal, hier liegt keine Verzähnung vor. Eine Definition für Verzähnung habe ich schon im Beitrag 3 geliefert.

Hier mal ein Beispiel für eine echte Verzähnung:



Man beachte, dass das Markenbild der darunterliegenden Marke in den Zähnen zu sehen ist. Diese Marke ist echt und hat ihren Dienst getan. Andere exotischere Beispiele, bei denen die Zähnungslöcher kreuz und quer mitten durch die Marken laufen (meistens postfrisch), sind einfach nur vom Personal entwendete Makulatur, die eigentlich vernichtet werden sollte.

Aus der Tatsache, hier Beiträge schreiben zu können, schließe ich, dass die Möglichkeit einer Internetrecherche besteht. Bevor man hier weiterhin wild und uninformiert herumschreibt, sollte man diese Möglichkeit nutzen und vor allem versuchen, sachlich vorgetragene Argumente zu reflektieren. Außer dem Beitrag [#7] von Petzlaff habe ich hier nur wilde und unbegründete Spekulationen gelesen. Das Wort "Spekulation" ist die bereits abgemilderte Form.

klaus
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/2865
https://www.philaseiten.de/beitrag/32562