Thema: Rumänien für Sammler
10Parale Am: 23.10.2023 19:50:14 Gelesen: 29931# 1075@  
Ich bin ziemlich sicher, dass es mir gelungen ist ein seltenes Stück an Land zu ziehen:

Zu den Bukarester Briefträgerhörnchen zitiere ich mich mal selbst aus [#211]:

Diese Posthörnchen "GOARNA VECHE" wurden ausschließlich in Bukarest zwischen 1896 und 1912 und auch später zwischen 1926 und 1937 verwendet.

Ich zeige einen Luftpostbrief aus Südrhodesien (Britisches Mandat) mit einer 6d Freimarke George V. aus der Serie "Field Marshall" Siehe [1] von 1931.

Leider sind die Stempel sehr undeutlich, so dass man etwas wissenschaftlich fabulieren muss, ohne einen echten Beweis liefern zu können. Ich tippe zumindest beim Ankunftsstempel von Bukarest auf der Rückseite auf den 5. März 1937. Der Abgangsstempel ist möglicherweise vom 3.3.37 und der Abgangsort, - aber das ist aus der Luft gegriffen -, eine Stadt mit M = Masvingo ?

Nun gut, was mich total begeistert und was eigentlich total selten und schön ist, ist die Spätverwendung eines Bukarester Briefträgerhörnchen auf einer seltenen Destination. Ein weiteres Briefträgerhörnchen auf einem Beleg aus Südrhodesien kenne ich persönlich nicht. Ich musste ein wenig höher steigern als zunächst geplant, aber dann erkannte ich, dass ich da wirklich ein seltenes Stück an Land gezogen hatte.

Als Adresse lese ich soviel "..LADY GRACE .....BRITISH LEGATION.....BUCHAREST

März 1931 kann das Stempeldatum nicht sein da die "Field Marshall" erst am 01. April 1931 auf den Markt kamen.

Liebe Grüße

10Parale



[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=10122&CP=0&F=1 Beitrag #7 von Cantus
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/5351
https://www.philaseiten.de/beitrag/327582