Thema: DDR: Ist das ein Ersttagsbrief ?
torschtenkattel Am: 22.11.2023 19:38:06 Gelesen: 383# 11@  
Hallo Christoph 1 und Richard,

vielen Dank für euere Beiträge. Ich bin Sammler von DDR-FDC insoweit interessiert mich ein Wert eines FDC`s nicht vordringlich. Mein Ziel ist die Vollständigkeit einer Sammlung. Eine Abgrenzung wäre hier jedoch schon deshalb hilfreich, da es im Michelkatalog ja auch zu den Bewertungen als FDC auch Bewertungen als Brief gibt. Die zum Teil erheblich vom Wert abweichen. FDC`s sind überwiegend höher bewertet.

Meine Philosophie beim FDC sammeln ist bisher Folgende:

Alle FDC`s, wo keine Beförderung an Hand des Beleges erkennbar ist, werden von mir als Schmuck-FDC behandelt. Was auch nicht ganz richtig ist, da Schmuck FDC`s eigentlich keine Adress- und Empfängerdaten tragen dürften. Als beförderte FDC`s sehe ich derzeit nur solche Belege an, die Beförderungsmerkmale, wie z.B. Zoll,- Zahlen,- und Ankunftsstempel oder alliierte Kontroll- bzw. Stasivermerke tragen. Solche, wie bisher abgebildet, hatte ich bisher noch nicht als gelaufene FDC`s. Ich habe auch darauf geachtet, dass Ersttagsstempel und Ankunftsstempel, wenn vorhanden zeitlich zur Versendung am Ersttag zueinander passen. Also, wenn Ersttagsstempel und Ankunftsstempel z.B. 1 Monat von einander entfernt sind habe ich dies nicht als gelaufenen FDC gesehen. Was wohl jedoch möglich war, nach derzeitiger Info. Ich habe derzeit nur noch einen weiteren DDR-FDC der ähnlich ist siehe Bilder. Da ich diesen jedoch als Schmuck-FDC ansehe, wegen fehlender Beförderungsmerkmale in die USA, ist es für mich kein Problem.

Mit Sammlergrüßen torschtenkattel


 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/18642
https://www.philaseiten.de/beitrag/329954